Rückblick Dezember – ach was, gleich ganz 2015!

Was ein Monat. Und was ein Jahr. Diesen Monat wird es tatsächlich mal wieder etwas persönlicher, einen Tip habe ich aber trotzdem für dich. Ist klar, oder? Denn jetzt ist ja die Zeit für einen Rückblick und gute Vorsätze und so.

Also starten wir mal gleich mit dem Tip bzw. der Lese-Empfehlung: Die Anti-Vorsatzliste für 2016. Ja, du liest ganz richtig. Anti-Vorsätze. Carina von um180Grad hat das ganze so schön schon zusammengefasst. Überall heißt es, nimm dir was vor für 2016. Tja und dann? Wenn ich in 2014 und 2015 eins gelernt habe, dann dass das eh für die Katz ist. Ziele, ok. Das ist was anderes. Aber Vorsätze? Ich kann mich ehrlich gesagt nichtmal an meine erinnern. Hatte ich welche? Bestimmt sowas wie regelmäßiger die Buchhaltung machen (ähm… ja, reden wir über was anderes?). Wie ist das bei dir? Kriegst du noch die für 2015 zusammen?

Lustig ist allerdings der Vergleich mit meiner Vision zum Thema „wo bin ich in zwei  und fünf Jahren“ vom Februar 2014. Teile von der für in 2 Jahren (also Februar 2016) stimmen. Und auch Teile von der Vision in 5 Jahren sind schon quasi abgehakt. Gar nicht so schlecht, oder? Ich arbeite dann mal noch am Rest.

Und wo wir gerade bei arbeiten sind. Eigentlich müsste ich gerade meine Preise alle neu kalkulieren. Ihr habt nämlich so viel bei mir gekauft, dass ich ab nächstes Jahr kein Kleinunternehmer mehr bin. Aber ich mag gerade nicht auf eine Tabelle starren. Die ich dann auch noch in den Shop übertragen muss. Also prokrastiniere ich mit etwas, das ich sonst gerne prokrastiniere. Hat doch auch was, oder?

Auf jeden Fall ist das jetzt die Stelle, an der ich jedem einzelnen danken möchte, der bei mir gekauft hat. Oder der Werbung für mich gemacht hat. Oder mich einfach nur unterstützt hat mit Rat, Tat oder da sein. Mit grandiosen Fotos. Mit Ideen. Mit… Ihr seid der Wahnsinn! Im September war schon klar, dass ich aus dem Kleinunternehmer-Status rausfalle. Und insgesamt sind wir bei einem Umsatz-Plus (also ohne Abzug von Ausgaben) von über 40% im Vergleich zum Vorjahr! (an alle, die mich jetzt als Geschäftsführer abwerben wollen: das klappt nur, weil ich meinen jetzigen „Job“ einfach liebe!) Das muss einfach mal gesagt werden. Was ein Sprung! Und tatsächlich müsste ich eigentlich auch jetzt nähen statt Zahlen (ähm, nicht) zu schubsen. Aber irgendwann muss ich ja. Dafür bin ich aber auch schon für Januar bis eigentlich Mitte Februar gut ausgebucht.

Ansonsten hat sich persönlich viel getan, das hast du ja mitbekommen. Zumindest, wenn du mir bei Facebook folgst.
A) Wir bauen ein Haus. So mit großen Arbeitszimmer und Lagerraum für mich. Aber dafür etwas außerhalb von Hamburg. Mal sehen, wann das fertig wird. Derzeit rechnen wir mal grob mit einem Umzug Ende Mai/Anfang Juni. Das wäre dann zu Beginn des „Sommerlochs“ und damit ja ganz gut vom Timing.
B) Das eine Kinderzimmer kriegt auch direkt einen Bewohner (oder Bewohnerin, es will sich bisher nicht outen). Schlüpfzeit für die Raupe ist irgendwann im April. Und ein bißchen kann ich auch noch mit meinem ganz frischen Neffen üben bis dahin. Tante bin ich nämlich seit 30.12. nun auch zum ersten Mal. Ein richtiges Babyjahr werde ich zwar nicht einlegen, manches wird aber wohl länger dauern in 2016. Aber das sage ich dir dann rechtzeitig.

Pläne für 2016 mit Gewandfantasien gibt es natürlich. Ein paar Dinge wie die Larpwerker Convention hatte ich ja schon genannt. Außerdem möchte ich noch mehr Kostüme und Zubehör für dich zum ausleihen anbieten. In Zukunft werde ich dafür ja auch etwas mehr Lagerfläche haben. Was du aktuell ausleihen kannst, findest du bei Wishrent. Und natürlich hoffe ich auf weiterhin so tolle Zusammenarbeiten mit Fotografen und Modellen, Schmuckdesignern und Visas wie in 2015. Und natürlich habe ich noch ein paar andere Pläne (da war ja noch sowas wie alltagstaugliche Sachen oder auch eine Linie von Brautkleidern) aber da werde ich schauen müssen, was Haus und Kind an Zeit über lassen. Und natürlich, wie viele Bestellungen reinkommen. Die haben natürlich Priorität.

Die letzten Stunden 2015 werde ich also damit verbringen, die neuen Preise für dich und mich erträglich zu gestalten. Und heute abend dann ein bißchen – ohne Alkohol natürlich – auf ein fantastisches Jahr 2015 und ein hoffentlich ebenso grandioses 2016 anstoßen. Und in Gedanken auf euch alle, meine Kunden, Kollegen, Freunde, Modelle, Fotografen usw.

Soviel zu meinem Rückblick. Kommt gut ins Neue Jahr und ich wünsche euch allen, dass 2016 einfach grandios wird!

Liebe Grüße
Andrea

(209 Posts)

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

CommentLuv badge