Allgemein

blogst Barcamp 2014 in Hamburg

Veröffentlicht

Die letzten Wochen waren ziemlich voll gepackt mit Terminen – freiwilligen und leider auch ganz und gar nicht erwünschten. Zumindest über die freiwilligen werde ich euch hier nach und nach erzählen. Für einen Gesamtpost wäre es ein wenig arg viel. Fangen wir daher mit dem blogst Barcamp an:

Bloggen als Gemeinschaft: blogst

Im Mai gab es das blogst Barcamp in Hamburg, genauer gesagt im Werkheim in Altona. Eine grandiose Location, die zum Barcamp als einer ungeplanten Konferenz total passte. Ein wenig aufgeregt war ich ja doch, schließlich war es mein erster Ausflug in die Bloggersphäre. Also nicht die Erkenntnis, dass Freunde auch bloggen oder man Leute irgendwo kennenlernt und dann deren Blog folgt. Nein, gezieltes Treffen mit Personen, mit denen einen lediglich das Bloggen verbindet. Immerhin war ich nicht alleine, Katja von FOYA war auch dabei.

Nach einer super freundlichen Begrüßungsrunde ging es auch gleich los. Die Themen für die einzelnen Sessions wurden aufgestellt. Ich hatte mich vorarb bereit erklärt, etwas über den Zusammenhang von ISO, Blende und Belichtungszeit zu erzählen. Vorab, weil ich glaube, dass dafür ein paar Bilder und Diagramme schon ganz gut sind. Damit durfte ich dann auch direkt starten. Nach einem etwas holprigen Start – erst kein Beamer, dann Einstellschwierigkeiten – und der kurzen Panik, alles aufmalen zu müssen, ging das aber ganz gut. Ich hoffe mal, ich konnte das Thema gut an die Frau bringen.

Als nächstes stand für mich #sketchnotes mit Ines von pfeminific und Gudrun vom bilderbuero auf der Liste. Das Thema fand ich ja schon länger spannend. Kleine lustige Bildchen statt elend langer Mitschriften. Und es soll auch noch besser funktionieren. Wir werden sehen, ob ich das irgendwie umsetzen kann. Am Anfang der 45 Minuten war da auf jeden Fall die Angst vorm weißen Blatt. Am Ende würde ich es zumindest als Erfolgreiches Hundepaddeln bezeichnen 🙂

Nach einem super leckeren Essen, von dem es leider keine Bilder gibt (war zu lecker!) ging es dann weiter mit dem Thema Netiquette. Dazu hatten die Organisatorinnen  Clara von tastesheriff  und Ricarda von 23qmstil sich spontan bereit gefunden und das Thema war auch gut besucht. Auch wenn ich mal ganz selbstbewußt behaupte, dass viele der angesprochenen Themen für mich kein absolutes Neuland waren, so geballt war es doch nochmal ganz gut.

Weiter ging es mit einem ganz bösen Haben-Wollen. Die Silhouette Cameo wurde vorgestellt und ich habe mir ganz fest vorgenommen, sie erst dann zu kaufen, wenn ein anderer Plan gut funktioniert. Damit kann man nämlich auch Bügelmotive drucken…

Als letzte Session für mich gab es dann Stopmotion mit Anna von sonderstag.Ich finde diese Technik absolut faszinierend und werde bestimmt mal schauen, ob ich das nicht irgendwie anwenden kann.

Und leider war es dann für mich auch schon vorbei, weil ich einen Termin am Abend hatte. Ich hätte mich wahnsinnig gerne noch mit den ganzen Mädels (und dem einen Herrn) zusammengesetzt. Aber leider war der Mai ein Monat voller nicht aufschiebbarer Dinge.
Und jetzt muss ich mich nur noch entscheiden, ob ich im November zu blogst Konferenz möchte. Die findet diesmal nämlich in Hamburg statt!

Zum Abschluss für euch aber noch ein paar Bilder. Und natürlich einen Dank an die Sponsoren:
Cookin, Løv Organic, Forever&Ever, Blanchet, Räder, Design3000, La Mesa, GARN & mehr, Koziol, Milka, belVita, Lavera, Dawanda, Connox und Freundts

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.