Anleitungen

DIY Feenflügel Part 6 – Flügelteile verbinden

Veröffentlicht

Die Einzelteile deiner Feenflügel sind fertig und dekoriert. Jetzt kannst du sie zu einem Gesamtwerk verbinden und dann auch tragen.

Die Einzelteile der Feenflügel verbinden

Jedes Einzelteil hat eine Art Steg oder Stiel. Dieser kommt jetzt für die Verbindung zum Einsatz. Dazu biegst du ihn in ein nicht zu spitzes V. Dabei müssen die Knicke natürlich jeweils an der gleichen Stelle sein.

Alle Flügelteile so anordnen, wie sie später aussehen sollen
Alle Flügelteile so anordnen, wie sie später aussehen sollen

Die V-Form liegt besser auf dem Rücken als eine gerade Verbindung und damit kippen die Flügel nicht immer weg. Wenn die Flügel später hinten in ein Korsett gesteht werden sollen, dann muss das V etwas länger und schmaler werden, als in den folgenden Bildern gezeigt.

Die V’s müssen alle gleich sein, damit sich die Flügelteile miteinander verbinden lassen.

Zuerst verbindest du die Flügelpaare miteinander. Also oben rechts und links miteinander und unten rechts und links miteinander
Zuerst verbindest du die Flügelpaare miteinander. Also oben rechts und links miteinander und unten rechts und links miteinander

Die jeweils gegengleichen Flügelteile (also obere Flügelteile, untere Flügelteile etc.) legst du im Bereich des V übereinander und umwickelst sie mit dünnem Draht. Das fixiert die Verbindung am besten.

Dann legst du alle Flügelteile übereinander und wickelst noch einmal Draht drum herum.

Danach werden dann alle Teile nocheinmal miteinander verbunden
Danach werden dann alle Teile nocheinmal miteinander verbunden

Da es sich hierbei um eine weder optisch ansprechende noch besonders angenehme Konstruktion handelt, musst du es jetzt etwas verschönern und abpolstern. Dazu nehme ich Isolierband und wickel es um den Steg. Gerne auch in zwei Schichten, damit hier nichts piekst.

Die Verbindungsstelle umwickelst du mit Isolier-Klebeband
Die Verbindungsstelle umwickelst du mit Isolier-Klebeband

Zum Verschönern kommst jetzt wieder Satinband zum Einsatz. Das kannst du in der gleichen Farbe nehmen wie bei den Flügeln oder aber in einer anderen. Oder du nimmst mehr als eine Farbe.

Um das Klebeband kommt noch einmal Satinband. daraus sind auch die Träger
Um das Klebeband kommt noch einmal Satinband. daraus sind auch die Träger

An den oberen Enden des V – da, wo die eigentlichen Flügel beginnen – werden die Bänder für die Schulterträger befestigt. Hier kannst du entweder Satinbänder nehmen, die vorne zu Schleifen gebunden werden, oder aber Gummibänder oder was dir sonst gefällt.

Dekoration für den Verbindungssteg

Als letzten Schritt kannst du das V jetzt noch dekorieren. (wenn die Flügel hinten in einem Korsett stecken sollen, geht das natürlich nicht). Du kannst dich hier natürlich auch ganz nach Laune austoben. Wenn es etwas größer werden soll, klebe ich gerne auch erstmal eine Basis aus Filz oder Moosgummi auf.

Den Verbindungssteg kannst du dann noch nach Laune dekorieren
Den Verbindungssteg kannst du dann noch nach Laune dekorieren

Das ganze sieht dann im Fall dieser Flügel fertig so aus:

So sehen die fertigen Feenflügel nach dieser Anleitung aus.
So sehen die fertigen Feenflügel nach dieser Anleitung aus.

Wenn du diese Anleitung genutzt hast, würde ich mich natürlich über Lob oder konstruktive Kritik freuen. Und über Bilder deines fertigen Werks!

vorherige Teile:
Wenn du lieber Flügel von mir angefertigt haben möchtest, schreib mich einfach an für ein Angebot: Kontakt.

2 Gedanken zu „DIY Feenflügel Part 6 – Flügelteile verbinden

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.