AllgemeinAnleitungenKleider und KostümeKundenaufträge

Makeover: Ein Kleid verlängern und elfischer machen

Veröffentlicht

Ich bin mir sicher, viele von euch kennen diese Situation: Ihr habt ein Kleid bestellt aber es ist einfach nicht lang genug. Grundsätzlich gefällt es dir aber, du möchtest es einfach länger haben.  

Wenn ich Kunden direkt hier vor Ort habe und eine erste Anprobe mache, ist das Kleid immer zu lang. Abschneiden kann ich immer, dransetzen ist schwieriger. 

Warum? 

Wenn du einfach nur Stoff unten an dein Kleid nähst, wird da eine sichtbare Naht bleiben. Selbst wenn du diese Naht mit einer Borte kaschierst, sieht man halt, dass es einfach eine Verlängerung ist. Außerdem stehen die Chancen gut, dass du nicht den exakt gleichen Farbton im exakt gleichen Stoff bekommst. Und das sieht dann ohne Borte wirklich nicht schön aus. 

In diesem Post möchte ich dir daher zeigen, wie du mit etwas Überlegung und einer geplanten Änderung am Kleid aus deiner Not ein wirklich schönes Ergebnis machen kannst. 

Das ursprüngliche Kleid

Grünes Mittelalterkleid mit Rückenschnürung
Mittelalterkleid vor dem Umarbeiten
Mittelalterkleid vor dem Umarbeiten
Mittelalterkleid vor dem Umarbeiten

Zuerst mal: Das Kleid ist nicht von mir. Ich werde dir also das Ausgangskleid nicht anfertigen (ich kopiere nicht von anderen) und auch das geänderte Kleid werde ich dir nicht genau so machen.

Die Problemzonen waren:

  1. zu kurz: an der eigentlichen Trägerin fehlten gute 10cm bis bodenlang, es sollte sogar leicht überlang werden
  2. zu wenig Rock: Durch den Schnitt wird sehr viel vom Rock nach hinten gezogen und fällt daher vorne nicht wie gewünscht. Da fehlt einfach Stoff im Rock.
  3. zu kurze Ärmel: die Ärmel sind für ein Mittelalterkleid sehr hübsch, es sollte aber elbischer werden. 

Bei dem dritten Problem mit den Ärmeln ist die Lösung tatsächlich sehr einfach. Du brauchst eine Bluse oder ein Unterkleid mit der gewünschten Ärmelform, das du unter das Kleid ziehst. Dann haben die Ärmel die richtige Länge und der Lagenlook wertet das Kleid insgesamt auf. Es wirkt nämlich plastischer als nur mit einer Lage Ärmel. 

Wie kannst du ein Kleid verlängern und weiter machen?

Skizze von 2 Ideen zur Verlängerung
Skizze von 2 Ideen zur Verlängerung

Grundsätzlich heißt verlängern immer, dass du irgendwie Stoff unten an das Kleid bekommen musst. Zumindest, wenn es wie hier ein Kleid ohne Taillennaht ist. Du musst also eine Lösung finden, wie das Kleid trotzdem so aussieht, als wäre es gewollt. 

Eine Borte hilft da schon einmal. Der zweite Trick ist, dass du den Stoff unten nicht einfach nur als gerade ausgeschnittenen Streifen ansetzt. Dann fällt das ganze Kleid komisch. Wenn du die Streifen stattdessen als Volant zuschneidest (also im Endeffekt rund, siehe Bild weiter unten), fällt der Rocksaum schön und es sieht gewollt aus. 

Die Skizze in der Mitte zeigt einfach nur einen Volant. Damit kannst du arbeiten, wenn das Kleid einfach nur rundherum länger werden soll. Oder auch hinten ein bißchen länger als vorne. 

Bei Problemzone Nr.2 – der Rockweite – hilft der Volant allerdings nicht. Hier musst du weitere Stoffbahnen in den Rock einsetzen. Das kannst du am besten mit Keilen (auch Geren genannt) machen.

Die Skizze ganz rechts zeigt, wie ich den Volant am Saum und die Mehrweite im Rock zusammengesetzt habe. 

Die Ausführung - Volant und Keil

Volants für den Rocksaum
Volants für den Rocksaum

Die Umsetzung der Idee erfordert erst einmal eine Entscheidung: möchtest du dich auf die Suche nach einem möglichst passenden Stoff machen oder nimmst du lieber direkt einen Kontrast?

In diesem Fall hat die Besitzerin des Kleides einen möglichst ähnlichen Stoff haben wollen. Weil das Kleid ungetragen war, ging das auch einigermaßen. Bei schon mehrfach getragenen und gewaschenen Kleidern würde ich dir immer zu einem anderen Farbton raten. Das Original triffst du nämlich nur mit sehr viel Glück.

Für den Volant musst du erst einmal ausmessen, wie weit der Rocksaum ist. Nähte setzt du am besten an den gleichen Stellen, wie sie auch das Kleid schon hat. In diesem Fall also in der Seitennaht. Die innere Kurve der Schnitteile muss zum Rocksaum passen. Wenn dein Kleid auch eine Schleppe bekommen soll, müssen die Volants nach hinten hin natürlich immer länger werden. 

Bevor du die Volants annähen kannst, solltest du den alten Saum aber noch entweder auftrennen oder abschneiden.

Weil das Kleid in der hinten Rockmitte auch noch einen Einsatz bekommen sollte, habe ich es hier erst einmal aufgeschnitten. Dann habe ich die Volants angenäht. Zuletzt kam dann der Keil dran. Für die Seitenlänge brauchte ich hier nämlich die originale Rocklänge plus die Länge des Volants. 

Zu guter letzt kam dann über die neuen Nähte noch eine Borte.

Kleid verlängert und weiter gemacht
Kleid verlängert und weiter gemacht
Kleid verlängern mit Volant und Keil
Kleid verlängern mit Volant und Keil

Wie gefällt dir das Ergebnis? Hast du auch ein Kleid, dass du gerne umarbeiten würdest? Schreib mir doch gerne in die Kommentare!

Und als Ergebnis im Photoshooting

Grünes Elbenkleid umgearbeitet. Fotografin: Dabow Photography. Model: Sonny Ben
Grünes Elbenkleid nach dem umarbeiten. Fotografin: Dabow Photograph - Model: Sonny Ben
Grünes Elbenkleid umgearbeitet. Fotografin: Dabow Photography. Model: Sonny Ben
Grünes Elbenkleid nach dem umarbeiten. Fotografin: Dabow Photograph - Model: Sonny Ben
Grünes Elbenkleid umgearbeitet. Fotografin: Dabow Photography. Model: Sonny Ben
Grünes Elbenkleid nach dem umarbeiten. Fotografin: Dabow Photograph - Model: Sonny Ben

Fotografin: Dabow Photography
Model: 
Sonny Ben

Wie oben schon erwähnt, haben wir das dritte Problem mit einer Bluse gelöst. Die Elbenbluse von den Bildern bekommst du von mir als Maßanfertigung in deiner Wunschfarbe und in verschiedenen Stoffen. 

Nachmachen oder machen lassen?

Wenn dir das Ergebnis gefällt und du dir so etwas für ein Problem-Kleid bei dir zuhause vorstellen kannst, schreib mir doch gerne mit Bildern vom Kleid. Dann kann ich dir einen Vorschlag machen, wie ich dein Kleid umarbeiten könnte.

Wenn du lieber selbst Hand anlegen willst, kann ich dir für die passenden Materialien alles-fuer-selbermacher.de* empfehlen. Da findest du schöne Stoffe und Borten direkt an einem Ort.

(Alle mit einem * gekennzeichneten Links sind Werbe-Links. Wenn du über den Link etwas einkaufst, bekomme ich eine Provision. Für dich ändert sich der Preis nicht.

Kleid umarbeiten von schlicht zu wow. Kleid verlängern und weiter machen
Wenn du gerne pinnst, nutze doch dieses Bild.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.