Alle Preise sind natürlich an die Mehrwertsteuersenkung angepasst!

Chaperon

ab 170,59 € *

inkl. gesetzl. Mehrwertsteuer zzgl. Versandkosten

Stoff:

Hauptsächlich verwendeter Stoff

Futter:

Verzierung:

Borten, Stickereien etc.

Abschluss:

  • SW10237
Mit einem Chaperon hast du die perfekte Ergänzung für deine spätmittelalterliche Gewandung.... mehr
"Chaperon"

Mit einem Chaperon hast du die perfekte Ergänzung für deine spätmittelalterliche Gewandung. Gerade zu einer Houppelande oder eine Schecke sieht diese Art Hut einfach nur grandios aus. 

Ein Chaperon wurde sowohl von Damen als auch Herren getragen. 

Du kannst dich farblich richtig gut austoben. Mit einem Futter wirkt der Chaperon gleich noch ein Stück edler. Und er passt nochmal besser zu deiner Gewandung. 

Die besten Stoffe für den Chaperon sind Wollmix und Walkwolle. Aber auch in Baumwollsamt wirkt er richtig gut. Als Futter eignen sich Leinen oder Seide. Damast und Brokat wirken auch sehr gut. 

Wenn du Chaperon und restliche Gewandung zusammen bestellst, kann ich sie genau aufeinander abstimmen. 

Historisch

Der Chaperon hat sich bis Mitte des 15. Jahrhunderts aus der Gugel entwickelt. Dabei wurde die Gugel nicht mehr über den Kopf gezogen sondern mit der Gesichtsöffnung voran aufgesetzt. Der Stoff wurde an dieser Öffnung gewöhnlich noch ein Stück weit aufgerollt. Hieraus entwickelte sich dann der speziell auf diese Tragweise zugeschnittene Chaperon. Eine geläufige Bezeichnung für die Kopfbedeckung ist übrigens auch "toter Hahn". Wenn man genau hinsieht, erkannt man auch gut, woran das liegt. 

Zeitgenössische Abbildungen zeigen häufig Zaddeln und eine sehr lange Liripipe bzw. Sendelbinde (der lang herunter hängende Streifen). Der Wulst kann auch noch mit Borten und/oder Schmuckelementen dekoriert werden.

Stoff und Futter

Für deinen Chaperon kannst du aus verschiedenen Stoffen wählen. Wie schon gesagt eignen sich Wollstoffe am besten, gefolgt von Baumwollsamt. 

Mit deiner Stoffwahl legst du fest, welchen Stoff der Wulst und die äußere Seite des seitlich herunterhängenden Gugelkragens haben sollen. Das Futter wird für als Sendelbinde und Futter des Kragens genutzt. Bei einem Chaperon ohne Futter ist auch die Sendelbinde aus dem Hauptstoff.

Hier eine kleine Entscheidungshilfe, welche Stoffe für welche Anwendung am besten sind:

  • Baumwolle (100%): Baumwolle ist die günstigste Lösung und in vielen Farben zu haben. Sie hält außerdem recht viel aus. Allerdings muss der Hut gefüttert werden, da die Seite mit den Nähten einfach nicht gut aussieht. Und Baumwolle braucht sehr lange zum trocknen wenn sie erstmal nass geworden ist. Für historische Gewandung geht Baumwolle nicht. 
  • Leinen (100%): aus Leinen ist der Chaperon pflegeleicht, robust und sieht auch gut aus. Auch hier gilt, dass er ein Futter braucht. Leinen trocknet schneller als Baumwolle und wirkt auch historischer. Für eine wirklich historische Darstellung aber trotzdem nicht die richtige Wahl.
  • Wollmix (78% Polyester, 22% Wolle): Der Wollmix ist glatter und weicher im Griff als Walkwolle. Er ist sehr wasserdicht und daher eine sehr robuste, gut wirkende und funktionale Wahl für den Chaperon. Alllerdings muss er auch gefüttert werden. Wenn deine Kopfbedeckung historisch wirken soll aber nicht wirklich genau nach historischem Vorbild sein muss, bist du mit dem Wollmix gut beraten. 
  • Walkwolle (100% Wolle): die richtige Wahl für historisch, wetterfest und edel aussehend. Hier kommst du auch ohne Futter aus. 
  • Baumwollsamt (100% Baumwolle): Wenn es z.B. für eine Adligendarstellung oder gar als Teil deiner Hochzeitsgewandung sehr vornehm aussehen soll, ist Samt eine gute Wahl. Der Stoff wirkt einfach grandios, ist weich und fällt immer gut. Ein Futter ist allerdings nötig. Baumwollsamt würde ich für die historische Darstellung nicht nehmen. 

Für das Futter kannst du aus diesen Stoffen wählen:

  • Satin (100%Polyester): ein glatter, glänzender Stoff mit einer breiten Farbauswahl. Satin ist günstig und pflegeleicht. Er ist absolut nicht historisch, kann deiner LARP- oder Markt-Gewandung aber einen tollen Farbtupfer geben.
  • Baumwolle (100%): 
  • Leinen (100%): Leinen ist ein sehr gutes Futter für alle Kleidungsstücke, die du auch im Sommer tragen willst. Die Kombination aus Wolle und Leinen sieht nicht nur gut aus, sie ist auch absolut historisch. 
  • Damast (Materialzusammensetzung laut Angebot): Damast ist ein Stoff mit einem eingewebten Muster, bei dem das Muster die gleiche Farbe hat wie der restliche Stoff. Damast ist ein wunderbarer Stoff für ein Futter, weil es durch das Muster noch einmal besonders wirkt.
  • Brokat (Materialzusammensetzung laut Angebot): Brokat ist ein Stoff mit eingewebtem Muster in diversen Farben, meistens mit Gold oder silber. Brokat in dieser Variante hat eigentlich immer mit Polyester, meistens komplett aus Polyester. Auch für Brokat gilt, dass er durch das Muster einen ganz besonderen Touch verleiht. Farben und Muster sind allerdings meistens schwierig, da die meisten Stoffe deutlich chinesische Muster haben. 
  • Seidenbrokat (100% Seide): Seidenbrokat ist ein Stoff mit eingewebtem Muster komplett aus Seide. Dieser Stoff ist bedingt auch für historische Darstellung geeignet. Mit dem Muster muss man aber hier auch aufpassen. Seidenbrokat ist leider mit einer sehr langen Lieferzeit verbunden (4-6 Wochen)
  • Seide (Ponge, 100%): ein leichter, sehr feiner Seidenstoff mit dezentem Glanz. Perfekt für die Darstellung eines Adligen oder hohen Würdenträgers.

Du vermisst einen Stoff oder hättest gerne eine andere Kombination? Schreib mir einfach und ich mache dir ein Angebot. Auch spezielle Farbwünsche bespreche ich gerne vorab mit dir. 

Anfertigung

Der Chaperon wird für dich angefertigt. Dadurch kann ich den Hut auch wirklich perfekt passend für dich machen. 

Für die Anfertigung brauche ich folgendes Maß:
Kopfumfang

Hilfreiche Links zu "Chaperon"
Bewertungen lesen, schreiben und diskutieren... mehr
Kundenbewertungen für "Chaperon"
Bewertung schreiben
Bewertungen werden nach Überprüfung freigeschaltet.
Bitte gib die Zahlenfolge in das nachfolgende Textfeld ein.

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.